Die Psyche: Ist sie nicht im Gleichgewicht, setzen sowohl der Geist als auch der Körper Signale.

Unser Körper begleitet uns unser gesamtes Leben: Von der Zeugung bis zu unserem Tod speichert er alle Erfahrungen, die wir machen und reagiert darauf.

Auf schmerzliche Erlebnisse reagiert der Körper, besonders der ungepanzerte Leib des Fötus, schon im Mutterleib mit Kontraktionen und Verkrampfung. Positive Erfahrungen führen zu Expansion, Entspannung und Lustgefühlen.

Um so kontinuierlicher negative Erfahrungen auf uns einwirken, desto stärker bilden sich Blockaden. Später haben wir oft nicht mehr die freie Wahl diese Hindernisse abzulegen, die uns am spontanen und lebensfrohen Ausdruck unserer Gefühle hindern. Diese Blockaden kosten uns viel Energie.

Wir fühlen uns Konflikten nicht mehr gewachsen, haben Beziehungsprobleme und fühlen uns energielos und leer. 

Oft leiden wir unter unangenehmen körperlichen Symptomen und psychosomatischen Erkrankungen. Verletzungen der Seele, die bereits für uns vergessen sind, können in bestimmten Situationen wieder zum Ausdruck kommen.

Sie zeigen sich als: Ängste, Aggressionen, Süchte, körperliche Beschwerden, Esssucht, Magersucht,Phobien u.v.m.

Damit Heilung möglich ist, müssen die verschütteten Gefühle, negative oder gar traumatische Erfahrungen wieder in das Bewusstsein geholt und bearbeitet werden.

In einem geschützten Rahmen werden tief greifende Veränderungen möglich.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly